Start-Up-Design aus Berlin: Licht 1
Photo Credit To syngs GmbH

Start-Up-Design aus Berlin: Licht 1

Es ist ein interessanter Aspekt im Leuchtenmarkt, dass Innovationen und frisches Design nicht nur von den großen Platzhirschen kommt, sondern oft auch von kleinen Designern, die von ihren mutigen Ideen getrieben werden. Ein solches Beispiel ist das Berliner Startup Kiën.

Mit dem intelligenten Lichtsystem Licht1 will die Designerfirma Maßstäbe setzen. Pures Licht in reduziertem Look, funktional und ästhetisch. Optisch im Look einer Neoanröhre, technisch mit modernen LEDs ausgestattet, die es gestatten, durch anpassbare Lichttemperaturen dem Tagesrhythmus entsprechend die ideale Beleuchtung zu finden und die Räume in angenehm natürliches Licht zu tauchen.

Die Tageslichtspektren erhöhen nachweislich Produktivität und Wohlbefinden und je nach Stimmung und Situation können Helligkeit und Farbtemperatur individuell geregelt werden.  Mit dem Smart-Home Controller Nuimo von Senic (auch ein Berliner Start-up-Produkt)  sowie Smartphone-Apps für iOS, Windows und Android.  Mit Nuimo können auch Sonos-Lautsprecher, Philips Hue und einiges anderes gesteuert werden. Damit kann die Leuchte in gemischte Umgebungen integriert werden und dann gemeinsam mit anderem gesteuert werden. Direkt steuerbar sind die Leuchten auch mit einer App, die es für IOS, Android und Windows geben wird.

Das minimalistische Design passt in jeden Wohn- und Arbeitsraum und ist in verschiedenen Material-, Farb- und Größenvariationen erhältlich. Neben Anfertigungen aus Beton, Eichen- sowie Nussholz setzt die pulverbeschichtete Aluminiumvariante Farbakzente in Blau, Rot, Schwarz oder Weiß. Die Auswahl und Konfiguration der passenden Pendellampen im Kiën Online-Shop wird durch einen digitalen Einkaufsassistenten unterstützt, der 3D-Rendering und VR-Geräte integriert.

Für die Entwicklung der smarten Röhrenleuchte haben die beiden Gründer Nils Lehnert, und Anthony Genillard mit einem Team aus Designern, Ingenieuren und einer Manufaktur für 3D Druck und Lasercutting zusammengearbeitet. Kenntnisse führender Experten der Lichttechnologie des Fraunhofer Instituts und der Technischen Universität Berlin und Dresden flossen ebenso ein, wie die Erfahrungen mit der klassischen Neonröhre, die die Gründer bereits mit ihrem Unternehmen sygns gesammelt haben. Das einzigartige und minimalistische Design stammt von Markus Mai; Auch Architekt Christoph Ingenhoven, der sich seines Zeichens u.a. für die Hauptquartiere von Google und Lufthansa verantwortlich zeigt, hatte mit seiner Design-Expertise einen bezeichnenden Einfluss auf den Entwurf.

Serienproduktion und Label Launch haben die Gründer über eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter finanziert: „Bereits nach einem Tag haben wir das notwendige Budget erreicht. Der Erfolg zeigt, dass wir mit LICHT 1 die Bedürfnisse der Gesellschaft richtig erkannt haben“, so Lehnert. LICHT 1 kann aktuell für einen exklusiven Vorverkaufspreis ab 450 € erworben werden und geht voraussichtlich ab April 2017 in Serienproduktion.

Die technischen Daten

Leuchte: LED
Lichtstrom: 1150lm / 2050lm / 3000lm
Farbtemperatur: 2700K – 5000K
Color Rendering Index: (Ra) > 90
Bemessungsspannung: 100-240 V
Netzfrequenz: 50 / 60Hz
Input (w/o plus): 13W / 25W / 36W
On Plus mode: 3500K
Lichtstrom (plus): 1900lm / 3400lm / 4900lm
Input (plus): 23W / 40W / 60W
Energie Effizienz: A-A+

sygns GmbH | Kiën
https://www.facebook.com/kienofficial
https://www.instagram.com/kien_official/

 

About The Author

Seit 2008 publizieren wir zum Thema Licht und Beleuchtung.

Related posts