Kein Brexit bei LightingEurope. Neuer Präsident ist ein Brite.
Photo Credit To LightingEurope

Kein Brexit bei LightingEurope. Neuer Präsident ist ein Brite.

LightingEurope ist der in Brüssel ansässige Verband der Leuchtenhersteller. Jüngst wurde dort neben einer neuen Geschäftsführerin auch ein neuer Präsident mit einer Amtszeit von 2 Jahren gewählt. Der neue Amtsinhaber Peter Hunt leitet als COO (chief operation officer) das operative Geschäft der britischen Lighting Industry Association (LIA) und als CEO (chief executive officer) geschäftsführendes Vorstandsmitglied von LUMICOM, der britischen Organisation für WEEE Compliance im Leuchtenbereich. In jüngster Zeit hat Peter Hunt die Gründung einer LIA Training Academy betrieben  und ein hochmodernes Testlabor für Leuchten und Leuchtmittel eingerichtet. Damit ist der neue Präsident sowohl mit den Interessen der Firmen wie auch der europäischen Branchenverbände bestens vertraut. Ein Ziel des neuen Präsidenten ist den Wert der Beleuchtung in der Gesellschaft zu erhöhen.

Die neue Strategie der europäischen Leuchtenindustrie ist durch weniger Regulierung mehr Freiraum zur Entwicklung von neuen Technologien zu bekommen. Die Leuchtenindustrie hat  – so der neue Präsident – deutlich mehr Energieeinsparungen erreicht als jeder andere Sektor. Jetzt möchte die Leuchtenindustrie sich auf die Konsolidierung dieser Energieeinsparungen konzentrieren und gleichzeitig die Entwicklung intelligenter, humancentrischer Beleuchtung unterstützen.

Neue Geschäftsführerin bei LightingEurope

Mit Frau Ourania Georgoutsakou wurde das Amt des Generalsekretärs neu besetzt. Sie kommt von SEMI, dem globalen Handelsverband für die Halbleiter- und vrwandte Industrien. Durch ihre gute Vernetzung in Brüssel  wird sie helfen, die Strategic Roadmap 2025 umzusetzen und mit EU-Entscheidungsträgern zusammenzuarbeiten.

About The Author

Seit 2008 publizieren wir zum Thema Licht und Beleuchtung.

Related posts